Scherengitter

Jetzt geht es an die Scherengitter. Die sind echt kompliziert. Zum Glück gibt es ein Beispielgitter von jemanden der die Jurte schon vorher mal gebaut hat. Aber auch damit ist es echt schwierig. Ständig überlegen Thomas, Thomas, Michael und Daniel wie es denn jetzt zu bohren, sägen, schleifen oder zusammenzuknüpfen ist. Aber alle sind hochmotiviert. Insgesamt müssen 6 dieser Scherengitter gebaut werden. Die Gitter bilden später die flexible Aussenwand über die dann der Stoff gespannt wird.

40 Meter Kappnaht

Das innere Zeltdach ist fast fertig. Nach 40 Kappnaht hab ichs langsam drauf. Aber der Stoffwust will beherrscht sein. Zum Glück ist in unserer Gemeinschaftwohnung ein großer Tisch.

Die Scherengitter werden weiter bearbeitet

Inzwischen haben wir 150 Stabe gebohrt (11 Löcher a 5mm) gehobelt und einmal gewachst. Der zweite Anstrich folgt diese Woche. Leider sind die Bohrlöcher möglicherweise durch das Wachs etwas verstopft so dass sie nachgearbeitet werden müssen. Dann werden die Stäbe verknotet. Da geschieht dann Ende Januar.

Demnächst entstehen die Scherengitter

Inzwischen sind knapp die Hälfte der Latten für die Scherengitter fertig. D.h. gebohrt, geschliffen und gestrichen. Und das trotz Winterkälte. Am Freitag 3.1.2010 um 15:00 Uhr gets weiter.

Es geht weiter

Der Dachkranz, die "Krone" entsteht

Inzwischen sind wir bei Erwin gut untergekommen. Die ersten Latten (2*4*250cm) sind mit 5mm Löchern gebohrt. Die Alu-Lehre von Reginas Papa leistet hervorragende Dienste. Auch der Stoff für das Innenzelt ist angekommen. Aufwendig ist die Herstellung des Dachkranzes, wie man auf dem Photo guterkennen kann.

Besuch bei Regina

heute waren wir bei Regina und haben uns wichtige Details angeschaut. Die Scherengitter dort bestehen ebenfalls aus 2*4 cm Latten. Wir können also diese bestellen. Sie hat uns auch eine Bauanleitung, ein kleines Büchlein auf Englisch, mitgegeben. Sie hat ihre Jurte zusammen mit ihrem Vater gebaut und kann immer Tips geben. Als nächstes benötigen wir eine Werkstatt wo wir ungestört unser Zeug rumliegen lassen können bis ca Ende März.

Die Planung

16.11. Aus dem „Papawochenende“ der ev. Kirche haben sich 5 Väter gefunden eine mongolische Jurte zu bauen. Wir planen eine Jurte mit ca 7 Meter Durchmesser d.h. ca 30 qm. Dabei sind Thomas S. , Daniel S. Michael S. Alex S. Thomas K. Weitere Mitstreiter sind erwünscht.